SLOWFLOWERS – VOM FELD IN DIE VASE (1 PLATZ FREI)

Dieser Workshop verbindet Entschleunigung, Kontemplation, Sinnlichkeit, Handwerkskunst und Genuss. Ein Morgen nur für Dich.

Earlybirds dürfen frühmorgens mit auf das Slowflowers-Feld von Grünraum zum Blumenschneiden. Worauf achte ich beim Aussuchen und Schneiden der Blumen? Wie arrangiere ich die Blumen optimal in der Vase? Ebenfalls geniessen wir ein gesundes, ausgiebiges Frühstück, das Susanne Bloch-Hänseler für uns zubereitet.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppen von ca. 10 Personen statt. WICHTIG: – Die Plätze fürs frühmorgendliche Schneiden auf dem Feld sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Variante 1: 05:00 Uhr Start auf dem Slowflowers-Feld zum Blumenschneiden.
Variante 2: 07:00 Uhr Start Atelierfoif mit gesundem Brunch. 
Bitte bei der Anmeldung vermerken. 

Fotos by Sandra Marusic

Kosten: CHF 225.00 inkl. Slowflowers direkt vom Feld, Glasvase, ausgiebiges Frühstück von Susanne Bloch-Hänselerund Getränke.

Link zur Anmeldung: Anmeldung

Samantha Bühler (Grünraum Gmbh, Winterthur)
«Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Händen etwas erschaffen kann. Ob ich nun bei unseren eigenen Schnittblumen auf dem Feld oder im Geschäft mein Handwerk ausübe oder meine Erfahrungen  weitergebe: Ich freue mich, wenn ich meine Leidenschaft teilen und sie bei anderen entzünden kann».

Inhaberin und Geschäftsführerin von Grünraum GmbH, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung. www.gruenraum.ch

MASTERCLASS DRIED FLOWERS / TABLECENTERPIECE (2 PLÄTZE FREI)

Dieser Workshop verbindet Handwerkskunst und Sinnlichkeit. Wir beschäftigen uns mit einer grossen Auswahl an schweizer Trockenblumen und folgenden Fragen: Wie trockne ich Blumen richtig? Welche Arten kann ich trocknen? Worauf achte ich bei der Lagerung? Wie gelingt mir ein gestecktes Bouquet?

Dafür bringt Samantha Bühler (Grünraum, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung) schweizer Trockenblumen mit. Diese wurden in Bündeln im Sommer bis in den Herbst getrocknet. Sorgfältig gepflegte Trockenblumen sind Schönheiten, die gemeinhin als Unkraut wahrgenommen werden. Mit dem Trocknen und stecken von Blumen tauchen wir ein in den Kreislauf der Vergänglichkeit und feiern zugleich den Augenblick.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppen von max. 8 Personen statt.

Fotos by Sandra Marusic

Kosten: CHF 180.00 inkl. Unterlagen, Blumen, Keramikgefäss, Focaccia aus Lievito madre von Susanne Bloch-Hänselerund Getränke.

Link zur Anmeldung: Anmeldung

Samantha Bühler (Grünraum Gmbh, Winterthur)
«Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Händen etwas erschaffen kann. Ob ich nun bei unseren eigenen Schnittblumen auf dem Feld oder im Geschäft mein Handwerk ausübe oder meine Erfahrungen  weitergebe: Ich freue mich, wenn ich meine Leidenschaft teilen und sie bei anderen entzünden kann».

Inhaberin und Geschäftsführerin von Grünraum GmbH, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung. www.gruenraum.ch

BLÜTEN PRESSEN – MASTERCLASS (1 PLATZ FREI)

Dieser Workshop verbindet Entschleunigung, Kontemplation, Sinnlichkeit und Handwerkskunst. Ein Abend nur für Dich.

Unter der Anleitung von Samantha Bühler Grünraum erlernen wir das Einmaleins des Blütenpressens, stellen unsere eigene Blütenpresse her und gestalten mit Slowflowers Formschönheiten. Was eignet sich zum Pressen? Worauf achte ich bei der Trockenblumenkunst im Rahmen? Was ist Typographie mit Blumen? Wir gestalten mit gepressten Blüten ein eigenes Bild.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppen von ca. 8 Personen statt.

Fotos by Sandra Marusic

Kosten: CHF 185.00 inkl. Unterlagen, Slowflowers, Zwischenverpflegung von Susanne Bloch-Hänseler und Getränke.

Link zur Anmeldung: Anmeldung

Samantha Bühler (Grünraum Gmbh, Winterthur)
«Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Händen etwas erschaffen kann. Ob ich nun bei unseren eigenen Schnittblumen auf dem Feld oder im Geschäft mein Handwerk ausübe oder meine Erfahrungen  weitergebe: Ich freue mich, wenn ich meine Leidenschaft teilen und sie bei anderen entzünden kann».

Inhaberin und Geschäftsführerin von Grünraum GmbH, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung. www.gruenraum.ch

SLOWFLOWERS – VOM FELD IN DIE VASE (2 PLÄTZE FREI)

Dieser Workshop verbindet Entschleunigung, Kontemplation, Sinnlichkeit, Handwerkskunst und Genuss. Ein Morgen nur für Dich.

Earlybirds dürfen mit Samantha Bühler Grünraum frühmorgens zum Blumenschneiden aufs eigene Slowflowers-Feld. Worauf achte ich beim Aussuchen und Schneiden der Blumen? Wie arrangiere ich die Blumen in meiner persönliche Lieblingsvase? Ebenfalls geniessen wir ein gesundes, ausgiebiges Frühstück, das Susanne Bloch-Hänseler für uns zubereitet.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppen von ca. 8 Personen statt. Wichtig: – Die Plätze fürs frühmorgendliche Schneiden auf dem Feld sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Fotos by Sandra Marusic

Kosten: CHF 210.00 inkl. Unterlagen, Slowflowers direkt vom Feld, ausgiebiges Frühstück von Susanne Bloch-Hänseler und Getränke.

Link zur Anmeldung: Anmeldung

Samantha Bühler (Grünraum Gmbh, Winterthur)
«Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Händen etwas erschaffen kann. Ob ich nun bei unseren eigenen Schnittblumen auf dem Feld oder im Geschäft mein Handwerk ausübe oder meine Erfahrungen  weitergebe: Ich freue mich, wenn ich meine Leidenschaft teilen und sie bei anderen entzünden kann».

Inhaberin und Geschäftsführerin von Grünraum GmbH, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung. www.gruenraum.ch

VERSCHOBEN – AYURVEDA: BASISKURS

“When diet is wrong, medicine is of no use; when diet is correct, medicine is of no need.“

Ein Satz, der so schön beschreibt, was Ayurveda meint und welche Wichtigkeit der richtigen Ernährungsweise beigemessen wird. Aber was ist denn, wenn wir Ayurveda folgen, überhaupt die richtige Ernährungsweise? 
In diesem Basiskurs erlernen wir die Prinzipien von Ayurveda, wir besprechen die drei Doshas Vata, Pitta, Kapha und Sarah Menzi zeigt uns ganz individuell, wie wir uns unserer Konstitution entsprechend nach den Ayurvedischen Grundprinzipien ernähren können.  
In einer kleinen Gruppe von max. 8 Personen kochen wir mit lokalen und saisonalen Produkten ein frisches vegetarisches Ayurveda-Menü. Lassen wir uns von Ayurveda inspirieren und finden wir heraus, wie wir unser Leben mit kleinen Veränderungen gesünder und ausgeglichener gestalten können.


Kosten:

CHF 190.- pro Person inkl. Rezepten, Schürze (leihweise), Essen und alkoholfreien Getränken sowie ein kleines Geschenk für zu Hause.

Zeit:
18.00 – ca. 21:30 Uhr

Anzahl Teilnehmer*innen:
max. 8 Plätze

Anmeldung:
info@sarahmenzi.com
Sarah Menzi – www.cookeatlove.ch

 

ÜBER MICH

Alles hat seine Zeit. So war es auch mit mir und Ayurveda. Obwohl mein Partner und ich vor sechs Jahren längere Zeit in Indien und Sri Lanka verbracht haben, sollte ich den Zugang zu Ayurveda erst vier Jahre später bei einer Detox Kur in Deutschland finden. Die wohltuenden Massagen, das gesunde und doch genussvolle Essen und vor allem das ganz und gar Undogmatische haben mich überzeugt. Ayurveda hat mein Leben sanft in eine neue Richtung gelenkt und ist zu einem festen Bestandteil meines Alltags geworden.

An der Europäischen Akademie für Ayurveda habe ich die Ausbildung zur Ayurveda Köchin absolviert und bin aktuell in der Ausbildung zur Ayurveda Ernährungsberaterin. Die Idee zu den Kochkursen ist aus meinem Take Away Cook.Eat.Love (www.cookeatlove.ch) entstanden, bei dem ich jeden ersten Montag im Monat die Quartierbewohner Inneres Lind in Winterthur mit einem Ayurveda-Menü bekochen darf. Ich freue mich darauf, mein Wissen weiterzugeben, gemeinsam mit Ayurveda Interessierten zu kochen und vor allem zu geniessen.

LIEVITO MADRE LIEBE (SOLD OUT)

Claudio Del Principe ist besessen vom Backen mit natürlichem Sauerteig. Seine Lievito Madre, eine Mutterhefe nach italienischem Vorbild, hat er vor vier Jahren mit einem Apfel aus dem Garten angesetzt. Sie heisst Bianca. Der erfolgreiche Kochbuchautor zeigt im Kurs, wie man eine eigene Lievito Madre ansetzt, wie man sie pflegt und wie man mit ihr unglaublich aromatisches Brot bäckt, knusprige Pizza, luftige Focaccia und vieles mehr. Aber vor allem zeigt er, wie sinnlich, simpel und entspannend die Teigführung ist. Es braucht dazu keine Knetmaschinen und keine komplizierten Anleitungen. Alles geschieht intuitiv und mit viel Gefühl. Die im Kurs hergestellten Backwaren werden gemeinsam mit einem Glas Wein degustiert. Schürzen sind leihweise vorhanden. Und als Goodie gibt er gerne von seiner Bianca ab: Also unbedingt ein kleines Gläschen mitbringen!

HÜLSENFRÜCHTE – SOLD OUT

Bohnen, Erbsen, Erdnüsse, Kichererbsen, Linsen, Saubohnen und ihre Freunde sind etwas ungeeignet für die ganz schnelle Küche. Deshalb nehmen wir uns einen Abend Zeit, um die verschiedene Hülsenfrüchten kennen und kochen zu lernen.  
Unter der Leitung von Christoph Graf (Ex-Küchenchef Restaurant Akazie, Störkoch) werden wir die enorme Vielfalt der Zubereitungsarten kennen lernen. Wir bereiten traditionelle Gerichte aus aller Welt zu und erfahren etwas über deren Geschichte. Als krönenden Abschluss des Abends werden wir die Leckereien geniessen.
Der Kurs findet in einer Gruppe von 8 bis 12 Teilnehmer*innen statt.
Kosten:
CHF 135 pro Person inklusive Kursunterlagen und Speis und Trank, Schürze (leihweise).
Anmeldung:
Direkt bei Christoph Graf inkl. Angabe von Adresse und Anzahl Teilnehmer*inne: Christoph-graf@gmx.ch

HÜLSENFRÜCHTE (SOLD OUT)

Bohnen, Erbsen, Erdnüsse, Kichererbsen, Linsen, Saubohnen und ihre Freunde sind etwas ungeeignet für die ganz schnelle Küche. Deshalb nehmen wir uns einen Abend Zeit, um die verschiedene Hülsenfrüchten kennen und kochen zu lernen.  
Unter der Leitung von Christoph Graf (Ex-Küchenchef Restaurant Akazie, Störkoch) werden wir die enorme Vielfalt der Zubereitungsarten kennen lernen. Wir bereiten traditionelle Gerichte aus aller Welt zu und erfahren etwas über deren Geschichte. Als krönenden Abschluss des Abends werden wir die Leckereien geniessen.
Der Kurs findet in einer Gruppe von 8 bis 12 Teilnehmer*innen statt.
Kosten:
CHF 135 pro Person inklusive Kursunterlagen und Speis und Trank, Schürze (leihweise).
Anmeldung:
Direkt bei Christoph Graf inkl. Angabe von Adresse und Anzahl Teilnehmer*inne: Christoph-graf@gmx.ch

BROTBACKEN MIT SAUERTEIG (1 Platz frei geworden)

BROT MIT SAUERTEIG – EIN BACKKURS

Ein Sauerteigbrot fordert naturgegeben Entschleunigung. Es zwingt uns diskret dazu, uns Zeit zu nehmen, uns sinnlich zu verausgaben. Wir vom AtelierFoif sind der Meinung, dass wir – heute mehr denn je – unser täglich’ Brot  in die eigenen Hände nehmen sollten.

In einem vierstündigen  Kurs zeigt Sara Witmer von der Backschule im Museum Mühlerama wie aus Wasser, Mehl und Salz ein Brot entsteht, das seinesgleichen sucht. Von Grund auf erklärt sie das Phänomen Sauerteig, hilft dabei, einen eigenen Sauerteig zu ziehen, ihn zu verstehen und schon bald bäckt man zu Hause das eigene Sauer­teigbrot.

 

WAS DICH ERWARTET:

Kleine Gruppen von 8 bis max. 12 Personen. Material und Schürze (leihweise) vorhanden. Ein kleiner Snack mit Sauerteigbroten von Sara Witmer, Käse und Chutneys, sowie Getränke zur Stärkung.

Mit nach Hause nimmts Du nebst den beiden eigenen, frischgebackenen Sauerteigbroten viel Wissenswertes Rund um den Sauerteig, Rezepte sowie 1 kg Vollkornmehl von der Altbachmühle. Im Anschluss an den Kurs wird Dir Sara während 5 Tagen per E-Mail eine genaue Anleitung zur Aufzucht deines eigenen Sauerteigs zukommen lassen.

SCHÖNER SAUFEN EPISODE 1 (2 Plätze frei)

Die Weinjournalisten Herzog & Vombach erschliessen uns mit ihrem Kurzlehrgang die Welt der Weine. Mittels verschiedener Sensorikübungen erlernen Einsteiger*innen das Rüstzeug, um sich selbständig und frei von falscher Ehrfurcht in Restaurant und Fachhandel zu bewegen. Neugierige Fortgeschrittene vertiefen ihre Kenntnisse, u.a. weil es um hochwertige Produkte jenseits des industriellen Mainstream geht.

Wir kommen bei einem Apéro an und verbringen gemeinsam einen stimmungsvollen, inspirierten Abend. Wir degustieren, fragen, geniessen und diskutieren. Kulinarisch wird der Abend durch Susanne Bloch-Hänseler begleitet. Der Kurs findet in kleinen Gruppen von ca. 16 Personen statt.

Kurs inkl. Apéro, Weindegustation, Nachtessen und kleinem Dessert, Kaffee.

 

Hinweis:
Aufbauend auf dem Kurzlehrgang „Episode 1“ bieten wir weiterführende Schöner-Saufen-Kurse an: u.a. zu Schaumwein, Naturwein, Schweizerwein etc.

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über Events im AtelierFoif informiert zu bleiben.