BLÄTTERTEIG WORKSHOP

Blätterteig selber machen? Keine grosse Sache. In diesem Kurs lernen wir, wie Blätterteig ganz ohne Konservierungsstoffe, Emulgatoren oder sonstige Zusatzstoffe einfach hergestellt wird, was es dabei zu beachten gibt und – vor allem – dass er viel besser schmeckt als der Gekaufte. Mit nach Hause nehmen wir schliesslich feine Mandelgipfel, eine Portion Blätterteig und die Motivation zum Selbermachen.

Im Workshop enthalten ist eine kleine Stärkung für zwischendurch mit Käse und Butter aus dem Quartierladen, Getränke und Schürze (leihweise). Der Kurs findet in kleinen Gruppen von ca. 10 Personen statt. Für den Transport nach Hause empfiehlt es sich eine kleine Kühltasche mitzubringen.

Kosten: 180 CHF

ANMELDUNG

Über die Kursleitung
Judith Erdin ist Autorin, Food-Bloggerin und Content-Creatorin am Tag – Fremde-Büsi-Liebhaberin, Erdnussbutter-Junkie & Zimmerpflanzen-Sterbebegleiterin in der Nacht.

Als gelernte Bäckerin-Konditorin und ausgebildete Polygrafin hat sie die nötigen Skills, um sowohl die Rezepte für ihre Bücher zu entwickeln, als auch diese in Buchform zu gestalten. Ihr Merkmal: Ob in ihren Büchern, bei ihren Kursen und Lesungen oder auf ihren Social Media Kanälen: Judiths Begeisterung für das was sie tut, steckt an.

 «Es soll schmecken wie gekauft, aber bitte ohne Zusatzstoffe».

MONGOLISCHE TEIGTASCHEN

Ähnlich wie in Tibet die Momos, sind Teigtaschen auch in der Mongolei sehr beliebt. Es gibt sie als Khuushuur in gebratener Form und als Buuz in gedämpfter Form.
Unter der Leitung von Chimchee Gerber fokussieren wir uns in diesem Workshop auf die Herstellung und Verarbeitung des Teiges. Wir füllen die Teigtaschen mit Gemüse oder Fleisch und üben zusammen das kunstvolle Verschliessen der Teigtaschen. Zum Abschluss geniessen wir unsere eben hergestellten Teigtaschen mit passenden Beilagen und lernen viel über mongolische (Ess-) Kultur.

Foto: Julia Graf, Mühlerama

Kosten:
CHF 165 inkl. Rezepte und Kochschürze (leihweise).

Anmeldung:
Direkt bei Chimchee Gerber inkl. Angabe von Adresse und Anzahl Teilnehmer*innen:
chimgee.gerber@googlemail.com oder unter 076 331 57 89

Wichtig:
Der Kurs ist für vegan/vegetarische sowie non-vegetarische Personen geeignet. Wer kein Fleisch mag – bitte bei der Anmeldung vermerken.

Über die Kursleitung:
Die gelernte Biochemikerin gibt die authentische Kochkunst ihrer Heimat, der Mongolei, gerne und gekonnt weiter. Es ist ihr ein besonderes Anliegen, traditionelleTechniken und auch die mongolische Ess-Kultur praktisch zugänglich zu machen.

Denn «was du als Kind gegessen hast, ist wie ein Medikament. Ursprüngliches, traditionelles Essen ist mir sehr wichtig».

MONGOLISCHE TEIGTASCHEN

Ähnlich wie in Tibet die Momos, sind Teigtaschen auch in der Mongolei sehr beliebt. Es gibt sie als Khuushuur in gebratener Form und als Buuz in gedämpfter Form.
Unter der Leitung von Chimchee Gerber fokussieren wir uns in diesem Workshop auf die Herstellung und Verarbeitung des Teiges. Wir füllen die Teigtaschen mit Gemüse oder Fleisch und üben zusammen das kunstvolle Verschliessen der Teigtaschen. Zum Abschluss geniessen wir unsere eben hergestellten Teigtaschen mit passenden Beilagen und lernen viel über mongolische (Ess-) Kultur.

Foto: Julia Graf, Mühlerama

Kosten:
CHF 165 inkl. Rezepte und Kochschürze (leihweise).

Anmeldung:
Direkt bei Chimchee Gerber inkl. Angabe von Adresse und Anzahl Teilnehmer*innen:
chimgee.gerber@googlemail.com oder unter 076 331 57 89

Wichtig:
Der Kurs ist für vegan/vegetarische sowie non-vegetarische Personen geeignet. Wer kein Fleisch mag – bitte bei der Anmeldung vermerken.

Über die Kursleitung:
Die gelernte Biochemikerin gibt die authentische Kochkunst ihrer Heimat, der Mongolei, gerne und gekonnt weiter. Es ist ihr ein besonderes Anliegen, traditionelleTechniken und auch die mongolische Ess-Kultur praktisch zugänglich zu machen.

Denn «was du als Kind gegessen hast, ist wie ein Medikament. Ursprüngliches, traditionelles Essen ist mir sehr wichtig».

MONGOLISCHE TEIGTASCHEN

Ähnlich wie in Tibet die Momos, sind Teigtaschen auch in der Mongolei sehr beliebt. Es gibt sie als Khuushuur in gebratener Form und als Buuz in gedämpfter Form.
Unter der Leitung von Chimchee Gerber fokussieren wir uns in diesem Workshop auf die Herstellung und Verarbeitung des Teiges. Wir füllen die Teigtaschen mit Gemüse oder Fleisch und üben zusammen das kunstvolle Verschliessen der Teigtaschen. Zum Abschluss geniessen wir unsere eben hergestellten Teigtaschen mit passenden Beilagen und lernen viel über mongolische (Ess-) Kultur.

Foto: Julia Graf, Mühlerama

Kosten:
CHF 165 inkl. Rezepte und Kochschürze (leihweise).

Anmeldung:
Direkt bei Chimchee Gerber inkl. Angabe von Adresse und Anzahl Teilnehmer*innen:
chimgee.gerber@googlemail.com oder unter 076 331 57 89

Wichtig:
Der Kurs ist für vegan/vegetarische sowie non-vegetarische Personen geeignet. Wer kein Fleisch mag – bitte bei der Anmeldung vermerken.

Über die Kursleitung:
Die gelernte Biochemikerin gibt die authentische Kochkunst ihrer Heimat, der Mongolei, gerne und gekonnt weiter. Es ist ihr ein besonderes Anliegen, traditionelleTechniken und auch die mongolische Ess-Kultur praktisch zugänglich zu machen.

Denn «was du als Kind gegessen hast, ist wie ein Medikament. Ursprüngliches, traditionelles Essen ist mir sehr wichtig».

GNOCCHI LIEBE – MIT CLAUDIO DEL PRINCIPE

«Giovedi Gnocchi» – donnerstags Gnocchi, heisst die eiserne Regel in Italien. Aber warum nur donnerstags? Viel zu schade, findet Claudio Del Principe. Gnocchi machen aus jedem Tag einen Festtag. Die Begeisterung, mit welcher der erfolgreiche Buchautor und von seiner Leidenschaft für Gnocchi schwärmt, ist ansteckend und inspiriert dazu, selbst Hand anzulegen. In diesem Kurs zeigt er uns, wie wir mit viel Liebe und mit allen Sinnen diverse Gnocchi aus unterschiedlichen Teigen herstellen und sogar füllen können. Claudio vermittelt dazu Haltung beim Kochen und das richtige Gespür für die ominöse Mengenangabe jeder Mama: «Quanto basta». Zum Abschluss geniessen wir die zubereiteten Gnocchi beim gemeinsamen Essen.

Schürzen sind leihweise vorhanden.

Kosten: 188 CHF

ANMELDUNG

Über die Kursleitung
Claudio Del Principe ist Autor von bisher zehn mehrfach ausgezeichneten Kochbüchern. Er leitet Workshops für Pasta und Lievito Madre, liebt ehrliches Essen und die Reduktion aufs Wesentliche – beim Kochen, Schreiben wie beim Fotografieren.

«In meinen Kursen und Büchern entfache ich bei vielen eine heftige Leidenschaft fürs Kochen und Geniessen, die in so vielen von uns schlummert.»

PASTA RIPIENA – MIT CLAUDIO DEL PRINCIPE

Claudio Del Principe sagt: «Wir schenken uns selber Schönheit, wenn wir unsere eigene Pasta ripiena formen.» Kaum etwas ist erfüllender und sinnlicher, als handgemachte Pasta. In diesem Kurs widmen wir uns speziell den gefüllten Formaten. Von Anolini und Agnolotti al plin über Cappellacci, Fagottini und Scarpinocc’ bis zu Tortellini und anderen Arten von Ravioli. Vorkenntnisse in der Herstellung von Eierteig sind von Vorteil. Wir konzentrieren uns auf Falttechnik, Füllung und passende Saucen. Der erfolgreiche Kochbuchautor zeigt im Kurs, wie man entspannt und mit viel Intuition kleine Meisterwerke kreiert, die gleichsam Herzen und Gaumen erobern. Die im Kurs hergestellte Pasta wird als krönender Abschluss gemeinsam degustiert.

Schürzen sind leihweise vorhanden.

Kosten: 188 CHF

ANMELDUNG

Über die Kursleitung
Claudio Del Principe ist Autor von bisher zehn mehrfach ausgezeichneten Kochbüchern. Er leitet Workshops für Pasta und Lievito Madre, liebt ehrliches Essen und die Reduktion aufs Wesentliche – beim Kochen, Schreiben wie beim Fotografieren.

«In meinen Kursen und Büchern entfache ich bei vielen eine heftige Leidenschaft fürs Kochen und Geniessen, die in so vielen von uns schlummert.»

BLÄTTERTEIG WORKSHOP

Blätterteig selber machen? Keine grosse Sache. In diesem Kurs lernen wir, wie Blätterteig ganz ohne Konservierungsstoffe, Emulgatoren oder sonstige Zusatzstoffe einfach hergestellt wird, was es dabei zu beachten gibt und – vor allem – dass er viel besser schmeckt als der Gekaufte. Mit nach Hause nehmen wir schliesslich feine Mandelgipfel, eine Portion Blätterteig und die Motivation zum Selbermachen.

Im Workshop enthalten ist eine kleine Stärkung für zwischendurch mit Käse und Butter aus dem Quartierladen, Getränke und Schürze (leihweise). Der Kurs findet in kleinen Gruppen von ca. 10 Personen statt. Für den Transport nach Hause empfiehlt es sich eine kleine Kühltasche mitzubringen.

Kosten: 180 CHF

ANMELDUNG

Über die Kursleitung
Judith Erdin ist Autorin, Food-Bloggerin und Content-Creatorin am Tag – Fremde-Büsi-Liebhaberin, Erdnussbutter-Junkie & Zimmerpflanzen-Sterbebegleiterin in der Nacht.

Als gelernte Bäckerin-Konditorin und ausgebildete Polygrafin hat sie die nötigen Skills, um sowohl die Rezepte für ihre Bücher zu entwickeln, als auch diese in Buchform zu gestalten. Ihr Merkmal: Ob in ihren Büchern, bei ihren Kursen und Lesungen oder auf ihren Social Media Kanälen: Judiths Begeisterung für das was sie tut, steckt an.

 «Es soll schmecken wie gekauft, aber bitte ohne Zusatzstoffe».

www.streusel.ch

KIMCHI UND KOREANISCH KOCHEN

Kimchi ist weit mehr als der hierzulande bekannte Chinakohl-Kimchi – in Korea gibt es über 150 Kimchi-Arten! In diesem Kurs erkunden wir die faszinierende Welt des koreanischen Kimchi, sowohl bezüglich Kimchi-Arten, als auch deren Kultur und Verwendung. Zusammen stellen wir den bekannten Chinakohl-Kimchi her, wie auch einen Gurken-Kimchi. Im zweiten Teil kochen wir mit Kimchi verschiedene koreanische Köstlichkeiten und geniessen diese anschliessend als Mahlzeit.

Kosten
CHF 150 pro Person inklusive Kursunterlagen, Einmachgläser, Schürze (leihweise), warme Mahlzeit.

ANMELDUNG

Kursleitung
Franziska Wick (Wild Pulse) ist eine zertifizierte Spezialistin für Lebensmittelfermentation, die in den letzten vier Jahren über 1000 Studenten unterrichtet hat. Sie führt in der Schweiz Fermentationskurse durch für Hobbyköche, Profiköche und für Firmen und Organisationen. Franziska ist zudem die Gründerin und heutige Programmkuratorin des Schweizer Fermentista Festivals.

«Meine Leidenschaft ist es, mein Wissen über Fermentierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit weiterzugeben».

KIMCHI UND KOREANISCH KOCHEN

Kimchi ist weit mehr als der hierzulande bekannte Chinakohl-Kimchi – in Korea gibt es über 150 Kimchi-Arten! In diesem Kurs erkunden wir die faszinierende Welt des koreanischen Kimchi, sowohl bezüglich Kimchi-Arten, als auch deren Kultur und Verwendung. Zusammen stellen wir den bekannten Chinakohl-Kimchi her, wie auch einen Gurken-Kimchi. Im zweiten Teil kochen wir mit Kimchi verschiedene koreanische Köstlichkeiten und geniessen diese anschliessend als Mahlzeit.

Kosten
CHF 150 pro Person inklusive Kursunterlagen, Einmachgläser, Schürze (leihweise), warme Mahlzeit.

ANMELDUNG

Kursleitung
Franziska Wick (Wild Pulse) ist eine zertifizierte Spezialistin für Lebensmittelfermentation, die in den letzten vier Jahren über 1000 Studenten unterrichtet hat. Sie führt in der Schweiz Fermentationskurse durch für Hobbyköche, Profiköche und für Firmen und Organisationen. Franziska ist zudem die Gründerin und heutige Programmkuratorin des Schweizer Fermentista Festivals.

«Meine Leidenschaft ist es, mein Wissen über Fermentierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit weiterzugeben».

GEMÜSEFERMENTATION – MASTERCLASS

In diesem Kurs lernst Du alle Arten der Gemüsefermentation kennen: vom Gemüse im eigenen Saft über die Fermentation in Salzlake bis hin zu fermentierten Saucen, Pasten und Salsas. Auch speziellere Gebiete wie die Milchsäuregärung von Früchten, Wildpflanzen, Kräutern und fermentierte Pulver werden behandelt. Auch die Kulinarik darf nicht fehlen, im Kurs gibt es vieles zu probieren, inklusive einer warmen Mahlzeit. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, dieser Kurs bringt Deine Fermentations-Kenntnisse auf ein hohes Niveau. Wir von Wild Pulse haben unser gesamtes Wissen über die Gemüsefermentation in diese Masterclass gepackt. Der Kurs ist tiefgründig und trotzdem zugänglich und einfach zu folgen.

Kosten
CHF 150 pro Person inklusive Kursunterlagen, Einmachglas, Schürze (leihweise), warme Mahlzeit, Getränke.

ANMELDUNG

Kursleitung:
Franziska Wick (Wild Pulse) ist eine zertifizierte Spezialistin für Lebensmittelfermentation, die in den letzten vier Jahren über 1000 Studenten unterrichtet hat. Sie führt in der Schweiz Fermentationskurse durch für Hobbyköche, Profiköche und für Firmen und Organisationen. Franziska ist zudem die Gründerin und heutige Programmkuratorin des Schweizer Fermentista Festivals.

«Meine Leidenschaft ist es, mein Wissen über Fermentierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit weiterzugeben».

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über Events im AtelierFoif informiert zu bleiben.