MILCHWERKSTATT: JOGHURT, MASCARPONE, FETA & CO.

Milchprodukte aus der Molkerei oder dem Supermarkt begleiten uns tagtäglich. Dabei wären einige Milchprodukte einfach und ohne Zusatzstoffe zuhause herzustellen. Selbermachen schafft einen neuen Bezug zu diesen Grundnahrungsmitteln – und sie schmecken erst noch besser und wir wissen was drin ist. Das ist Grund genug, in die Möglichkeiten der Herstellung unserer eigenen Milchprodukte einzutauchen. Im ersten Teil des Workshops befassen wir uns ausführlich mit dem Rohstoff Milch. Im praktischen Teil stellen wir unter der Leitung von Susanne Bloch (GeschmacksSachen) unsere eigene Butter, Joghurt, Labné, Mascarpone, Ricotta oder einen milden Frischkäse aus Ziegenmilch sowie Feta aus Schaf- und Ziegenmilch her.

Kosten und Anmeldung
CHF 180
inkl. Rezepte (pdf), Schürzen (leihweise), Getränke und Zwischenverpflegung.
LINK ZUR ANMELDUNG

Über die Kursleitung
Susanne betreibt seit 20 Jahren ein Catering-Unternehmen. Sie hat zwei Kochbücher geschrieben und fotografiert (123 Rezepte/Querbeet). Ebenfalls hat sie das AtelierFoif aufgebaut und gibt seit 2020 eigene Workshops.

 «In der Familie oder mit Freunden zu kochen ist Quality-Time pur: Die Einigung auf Rezepte und Zutaten, die Verteilung von Aufgaben, die improvisierte Handarbeit, das Getöse und Palaver – und die Erfahrung, zusammen etwas geschaffen zu haben.»

VIELSEITIGE FISCHKÜCHE (2 PLÄTZE FREI)

Fisch ist ein gesundes und sehr unkompliziertes Nahrungsmittel, wenn man weiss, wie man damit umgeht. Mein Ziel ist es, in diesem Kurs ein lustvoller und unbefangener Umgang mit Fisch zu fördern. Du lernst, wie man frischen Fisch erkennt und auf was man beim Einkauf achten sollte. Ich zeige wie man einen ganzen Fisch filetiert und von der Haut schneidet. Und du darfst natürlich das gleich auch selber umsetzen. Mit den Fischkarkassen setzen wir einen Fischfonds an, welcher später für Saucen und zum Pochieren verwendet wird. Im Unterricht werden verschiedenste Zubereitungstechniken angewendet. Es wird primär mit Schweizer Fisch aber Fisch aus dem Meer gearbeitet.

Wir kochen ein mehrgängiges und vielseitiges Dinner mit Gerichten wie Ceviche, gebeiztem Fisch und geräuchertem Fisch, Fischklösschen, Fisch in der Salzkruste mit Beurre blanc, gebackener Fisch, Fisch im Papillotte und vieles mehr. Dieser Kochkurs ist ein Spektakel für alle Fischliebhaber. Beim abschliessenden Dinner geniessen wir dann gemeinsam alle Speisen.

Diese Klasse ist für Leute, die in einer entspannten Atmosphäre unter professioneller Anleitung die Fisch-Küche kennen lernen möchten, Spass am gemeinsamen Kochen haben und sich bereits jetzt auf ein genussvolles Dinner freuen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kosten:
CHF 195.00 exkl. MwSt
inkl. Rezepte/PDF, Schürze/leihweise, gemeinsames Dinner, Wasser und Wein zum Dinner

Grösse der Gruppen:
6-12 Teilnehmer

Link zur Anmeldung

Über die Kursleitung:
Mirjam Eberle arbeitet als Private Chef in Zürich. Nach Ihrer klassischen Ausbildung in der französischen Küche an der Culinary School Le Cordon Bleu Paris hat die Quereinsteigerin Wissen und Inspiration in zahlreichen Restaurants im In- und Ausland gesammelt. Ihre Begeisterung für die Fischküche hat sie in Paris aber auch in Finnland entwickelt.

ASIAN STREET FOOD (2 PLÄTZE FREI)

Das Gefühl auf Reisen zu sein, können Sie auch zuhause haben. Mit ein paar neuen Zutaten aus dem Asia Shop können zahlreiche spannende Gerichte aus der Asiatischen Küche zubereitet werden. Im Asian Street Food Kochkurs lernst du unkomplizierte und sehr feine Gerichte kennen, welche ganz einfach zuhause nachgekocht und den Gästen als Apéro oder auch als Dinner serviert werden können.

Es gibt unendlich viele interessante Gerichte aus der bunten Asiatischen Küche kennenzulernen. Wir arbeiten mit Inspirationen aus Thailand, Vietnam, Laos und Japan. Die meisten Gerichte können mit lokalen Produkten umgesetzt und zuhause nachgekocht werden. Wir kochen zusammen verschiedene Snacks wie zb. Fischbällchen, Summerrolls, Dumplings und Tsukune (Japanische Fleischbällchen) und Gerichte wie Larb (ein laotischer Salat) lernen wie man einen Papaya-Salat richtig zubereitet und machen ein Curry von der Basis.

Diese Klasse ist für Leute, die in einer entspannten Atmosphäre unter professioneller Anleitung die Asiatische Küche kennen lernen möchten, Spass am gemeinsamen Kochen haben und sich bereits jetzt auf ein genussvolles Dinner freuen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kosten:
CHF 175.00 exkl. MwSt
inkl. Rezepte/PDF, Schürze/leihweise, gemeinsames Dinner, Wasser und Wein zum Dinner

Grösse der Gruppen:
6-12 Teilnehmer

Link zur Anmeldung

Über die Kursleitung:
Mirjam Eberle arbeitet als Private Chef in Zürich. Nach Ihrer klassischen Ausbildung in der französischen Küche an der Culinary School Le Cordon Bleu Paris hat die Quereinsteigerin Wissen und Inspiration in zahlreichen Restaurants im In- und Ausland gesammelt. Ihre Begeisterung für die Asiatische Küche hat sie auf ihren Reisen entwickelt.

DIE KUNST DER PERUANISCHEN FUSIONSKÜCHE (2 PLÄTZE FREI)

Immer wieder wird die peruanische Küche von den Wold Travel Awards zu «Der besten kulinarischen Destination der Welt» gewählt und auch bei den Top 50 Restaurants der Welt schaffen es Spitzengastronomen aus Peru regelmässig in die vorderen Ränge.

Die peruanische Küche ist zu Recht, eine der spannendsten Küchen der Welt. Dies kommt einerseits von den drei Klimazonen, welche die Vielfalt der Produkte ausmacht. Peru ist mit seinen rund 2’500 Kartoffelsorten das Kartoffelparadies schlecht hin. Und auch der Superfood Quinoa kommt aus Peru. Besonders spannend ist der Einfluss aus Asien, welcher diese Küche so überraschend macht.

Mirjam Eberle zeigt Ihnen die spannendsten Gerichte aus Peru. Diese können einfach mit lokalen Produkten aus der Schweiz umgesetzt und zuhause nachgekocht werden. Wir kochen gemeinsam die peruanischen Klassiker wie verschiedenste Ceviche, Tiradito, Causa, Aji de Gallina, Lomo Saltado sowie auch kreative vegetarische Spezialitäten und Dessert. Gemeinsam können dann alle Gerichte bei einer gemütlichen Tavolata genossen werden.

Diese Klasse ist für Leute, die in einer entspannten Atmosphäre unter professioneller Anleitung die peruanische Küche kennen lernen möchten, Spass am gemeinsamen Kochen haben und sich bereits jetzt auf ein genussvolles Dinner freuen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kosten:
CHF 175.00 exkl. MwSt
inkl. Rezepte/PDF, Schürze/leihweise, gemeinsames Dinner, Wasser und Wein zum Dinner

Grösse der Gruppen:
6-12 Teilnehmer

Link zur Anmeldung

Über die Kursleitung:
Mirjam Eberle arbeitet als Private Chef in Zürich. Nach Ihrer klassischen Ausbildung in der französischen Küche an der Culinary School Le Cordon Bleu Paris hat die Quereinsteigerin Wissen und Inspiration in zahlreichen Restaurants im In- und Ausland gesammelt. Ihre Begeisterung für die peruanische Küche hat sie auf ihren Reisen entwickelt.

EINE KULINARISCHE REISE DURCH LATEINAMERIKA (SOLD OUT)

Dieser Abend ist eine kulinarische Reise durch Lateinamerika. Tauche mit mir in die traditionelle Lateinamerikanische Küche ein und lerne spannende Produkte und Techniken kennen, die mir auf meinen Reisen besonders gefallen haben. Gemeinsam kochen wir Gerichte von Mexico, und Costa Rica über Kolumbien, Peru, Brasilien, Chile und Argentinien. So unterschiedlich die Küchen sind, gibt es auch einige Rezepte, welche über die Grenzen hinaus einfach unterschiedlich interpretiert werden.

  • Tacos mit handgemachten Tortillas
  • Ceviche mit Patacones
  • Papa Rellena
  • Humitas
  • Empanadas
  • Picanha mit Chimichurri
  • Bobó de camarão

Wenn das exotisch für dich klingt, dann bist du hier genau richtig. Diese Klasse ist für Leute, die in einer entspannten Atmosphäre unter professioneller Anleitung die Lateinamerikanische Küche kennen lernen möchten und Spass am gemeinsamen Kochen haben. Danach gibt es eine gemütliche Tavolata, an der wir die Gerichte gemeinsam geniessen werden.

Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kosten:
CHF 175.00 exkl. MwSt
inkl. Rezepte/PDF, Schürze/leihweise, gemeinsames Dinner, Wasser und Wein zum Dinner

Grösse der Gruppen:
6-12 Teilnehmer

Link zur Anmeldung

Über die Kursleitung:
Mirjam Eberle arbeitet als Private Chef in Zürich. Nach Ihrer klassischen Ausbildung in der französischen Küche an der Culinary School Le Cordon Bleu Paris hat die Quereinsteigerin Wissen und Inspiration in zahlreichen Restaurants im In- und Ausland gesammelt. Ihre Begeisterung für die Lateinamerikanische Küche hat sie auf ihren Reisen entwickelt.

SLOWFLOWERS – VOM FELD IN DIE VASE (1 PLATZ FREI)

Dieser Workshop verbindet Entschleunigung, Kontemplation, Sinnlichkeit, Handwerkskunst und Genuss. Ein Morgen nur für Dich.

Earlybirds dürfen frühmorgens mit auf das Slowflowers-Feld von Grünraum zum Blumenschneiden. Worauf achte ich beim Aussuchen und Schneiden der Blumen? Wie arrangiere ich die Blumen optimal in der Vase? Ebenfalls geniessen wir ein gesundes, ausgiebiges Frühstück, das Susanne Bloch-Hänseler für uns zubereitet.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppen von ca. 10 Personen statt. WICHTIG: – Die Plätze fürs frühmorgendliche Schneiden auf dem Feld sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Variante 1: 05:00 Uhr Start auf dem Slowflowers-Feld zum Blumenschneiden.
Variante 2: 07:00 Uhr Start Atelierfoif mit gesundem Brunch. 
Bitte bei der Anmeldung vermerken. 

Fotos by Sandra Marusic

Kosten: CHF 225.00 inkl. Slowflowers direkt vom Feld, Glasvase, ausgiebiges Frühstück von Susanne Bloch-Hänselerund Getränke.

Link zur Anmeldung: Anmeldung

Samantha Bühler (Grünraum Gmbh, Winterthur)
«Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Händen etwas erschaffen kann. Ob ich nun bei unseren eigenen Schnittblumen auf dem Feld oder im Geschäft mein Handwerk ausübe oder meine Erfahrungen  weitergebe: Ich freue mich, wenn ich meine Leidenschaft teilen und sie bei anderen entzünden kann».

Inhaberin und Geschäftsführerin von Grünraum GmbH, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung. www.gruenraum.ch

MILCHWERKSTATT: JOGHURT, BUTTER, FRISCHKÄSE & CO. (SOLD OUT)

Milchprodukte aus der Molkerei oder dem Supermarkt begleiten uns tagtäglich. Dabei wären einige Milchprodukte einfach, günstig und ohne Zusatzstoffe zuhause herzustellen. Selbermachen schafft einen neuen Bezug zu diesen Grundnahrungsmitteln – und sie schmecken erst noch besser und wir wissen was drin ist. Das ist Grund genug, in die Möglichkeiten der Herstellung unserer eigenen Milchprodukte einzutauchen. Im ersten Teil des Workshops befassen wir uns ausführlich mit dem Rohstoff Milch. Im praktischen Teil stellen wir unter der Leitung von Susanne Bloch (GeschmacksSachen) unsere eigene Butter, Joghurt, Labné,, Mascarpone, Ricotta oder einen milden Frischkäse aus Ziegenmilch und Feta her.

Kosten und Anmeldung
CHF 180, Anmeldung
inkl. Rezepte (pdf), Schürzen (leihweise), Getränke und Zwischenverpflegung.

Über die Kursleitung
Susanne Bloch-Hänseler, betreibt seit 2006 ein eigenes Catering, hat zwei Kochbücher geschrieben und fotografiert (123 Rezepte/Querbeet), Bloggt wenn es die Zeit zu lässt auf (www.susannebloch.ch).
2018 eröffnete sie zusammen mit ihrem Mann das AtelierFoif und bietet dort verschiedene Kochevents und Workshops an.

MILCHWERKSTATT: JOGHURT, MASCARPONE, FETA & CO. (SOLD OUT)

Milchprodukte aus der Molkerei oder dem Supermarkt begleiten uns tagtäglich. Dabei wären einige Milchprodukte einfach, günstig und ohne Zusatzstoffe zuhause herzustellen. Selbermachen schafft einen neuen Bezug zu diesen Grundnahrungsmitteln – und sie schmecken erst noch besser und wir wissen was drin ist. Das ist Grund genug, in die Möglichkeiten der Herstellung unserer eigenen Milchprodukte einzutauchen. Im ersten Teil des Workshops befassen wir uns ausführlich mit dem Rohstoff Milch. Im praktischen Teil stellen wir unter der Leitung von Susanne Bloch (GeschmacksSachen) unsere eigene Butter, Joghurt, Labné,, Mascarpone, Ricotta oder einen milden Frischkäse aus Ziegenmilch und Feta her.

Kosten und Anmeldung
CHF 180, Anmeldung
inkl. Rezepte (pdf), Schürzen (leihweise), Getränke und Zwischenverpflegung.

Über die Kursleitung
Susanne Bloch-Hänseler, betreibt seit 2006 ein eigenes Catering, hat zwei Kochbücher geschrieben und fotografiert (123 Rezepte/Querbeet), Bloggt wenn es die Zeit zu lässt auf (www.susannebloch.ch).
2018 eröffnete sie zusammen mit ihrem Mann das AtelierFoif und bietet dort verschiedene Kochevents und Workshops an.

MILCHWERKSTATT: JOGHURT, MASCARPONE, FETA & CO. (1 PLATZ FREI)

Milchprodukte aus der Molkerei oder dem Supermarkt begleiten uns tagtäglich. Dabei wären einige Milchprodukte einfach, günstig und ohne Zusatzstoffe zuhause herzustellen. Selbermachen schafft einen neuen Bezug zu diesen Grundnahrungsmitteln – und sie schmecken erst noch besser und wir wissen was drin ist. Das ist Grund genug, in die Möglichkeiten der Herstellung unserer eigenen Milchprodukte einzutauchen. Im ersten Teil des Workshops befassen wir uns ausführlich mit dem Rohstoff Milch. Im praktischen Teil stellen wir unter der Leitung von Susanne Bloch (GeschmacksSachen) unsere eigene Butter, Joghurt, Labné, Ricotta oder einen milden Frischkäse aus Ziegenmilch und Feta her.

Kosten und Anmeldung
CHF 180, Anmeldung
inkl. Rezepte (pdf), Schürzen (leihweise), Getränke und Zwischenverpflegung.

Über die Kursleitung
Susanne Bloch-Hänseler, betreibt seit 2006 ein eigenes Catering, hat zwei Kochbücher geschrieben und fotografiert (123 Rezepte/Querbeet), Bloggt wenn es die Zeit zu lässt auf (www.susannebloch.ch).
2018 eröffnete sie zusammen mit ihrem Mann das AtelierFoif und bietet dort verschiedene Kochevents und Workshops an.

MASTERCLASS DRIED FLOWERS / TABLECENTERPIECE (2 PLÄTZE FREI)

Dieser Workshop verbindet Handwerkskunst und Sinnlichkeit. Wir beschäftigen uns mit einer grossen Auswahl an schweizer Trockenblumen und folgenden Fragen: Wie trockne ich Blumen richtig? Welche Arten kann ich trocknen? Worauf achte ich bei der Lagerung? Wie gelingt mir ein gestecktes Bouquet?

Dafür bringt Samantha Bühler (Grünraum, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung) schweizer Trockenblumen mit. Diese wurden in Bündeln im Sommer bis in den Herbst getrocknet. Sorgfältig gepflegte Trockenblumen sind Schönheiten, die gemeinhin als Unkraut wahrgenommen werden. Mit dem Trocknen und stecken von Blumen tauchen wir ein in den Kreislauf der Vergänglichkeit und feiern zugleich den Augenblick.

Der Workshop findet in einer kleinen Gruppen von max. 8 Personen statt.

Fotos by Sandra Marusic

Kosten: CHF 180.00 inkl. Unterlagen, Blumen, Keramikgefäss, Focaccia aus Lievito madre von Susanne Bloch-Hänselerund Getränke.

Link zur Anmeldung: Anmeldung

Samantha Bühler (Grünraum Gmbh, Winterthur)
«Ich bin glücklich wenn ich mit meinen Händen etwas erschaffen kann. Ob ich nun bei unseren eigenen Schnittblumen auf dem Feld oder im Geschäft mein Handwerk ausübe oder meine Erfahrungen  weitergebe: Ich freue mich, wenn ich meine Leidenschaft teilen und sie bei anderen entzünden kann».

Inhaberin und Geschäftsführerin von Grünraum GmbH, europäisch dipl. Meisterfloristin, Fachdozentin Schule für Gestaltung. www.gruenraum.ch

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über Events im AtelierFoif informiert zu bleiben.